So Findest Du Die Richtige F R Autoren 4

Studieren für vater Statement zu erraten

Der bedeutende Teil der Räume aus dem Norden war später geordnet. Von ihnen blieben die westliche Haustreppe, den Keller, wo im XIX. Jahrhundert die Schmiede, und den engen Korridor auf zweitem ÝÔáªÑ war, durch den sich die Verbindung mit küchen- ¿ verwirklichte.

In der zweiten Hälfte des XIX. Jahrhunderts im Südwestteil «¡áßÔÙÓn war großer Strannopriimnyj der Körper errichtet. Das eingeschossige Gebäude im mittleren Teil hatte umfangreich, deren Wände stein-, und seiten- — hölzern waren. Wegen schwach und schlecht õÒ¡ñáÑ¡Ô«ó hat sich der Bau der starken Zerstörung untergezogen.

Es ist das Gebäude des Refektoriums grandios. Es stellt den zweigeschossigen Bau dar, in dem erster, das Stockwerk unter verschiedene Aufbewahrungsorte abgeführt war, und zweiten nahmen der Tischsaal und die Küche mit hilfs- ein.

Es ist in die Legende das Leben der Mönche des Iwerski Klosters weggegangen. Es blieb auf die Jahrhunderte der Komplex der Denkmäler riesig ÕÒñ«ªÑßÔóÑ¡¡«® die Werte — das Wunder der Architektur. Im monumentalen Klosterbau hat sich die hohe Kunst der Volksmeister — der Baumeister, der Maler, der Handwerker verwirklicht.

Beim Bau des Klosters wurden der Bau, die mehr langwieriger und die Bearbeitung des Balkens auf den Balken forderten, das längslaeufige Schneiden ñóÑß¿¡Ù breit verwendet. In den Klosterdomänen hauten sogar die Hütten ab, fuhren auf den Verkauf. So sandten die Bauer des Dorfes Schumakowo laut der Verfügung Nikona sie in Torschok ab.

Zu jener nicht ruhiger Zeit Nikon strebte, in der Domäne die eindrucksvolle Festung zu haben. Um das Kloster die Burgmauern mit den Türmen. Die hohen Balkenwände () hatten von der äusserlichen Seite (óÙßÔÒ»Ù mit den Schießscharten), ununterbrochen nach dem Oberteil den Belag (die Brücke) für sich verteidigend und die Deckung. Nach den Wänden war es sooru-.